Presse

FC.BAYERN – Deutschlands erfolgreichster Fußballverein setzt auf neue Domain-Endung

Am 30. September 2014 ist die neue Top-Level-Domain für den Freistaat live gegangen. Nach einem Jahr nutzen schon mehrere große Unternehmen und Marken die Top-Level-Domain. Darunter auch der Rekordmeister aus München.


Ein Jahr .BAYERN: Am 30. September 2014 ist die Domain-Endung für das größte Bundesland in Deutschland gestartet. Nach einem Jahr hat die Top-Level-Domain (TLD) schon das Vertrauen prominenter Nutzer gewonnen. Das neueste Kapitel der bayerischen Erfolgsgeschichte schreibt jetzt der FC Bayern München. Ab sofort nutzt der Rekordmeister mehrere .BAYERN-Domains für sein Angebot im Netz.

Unter www.fc.bayern hat der Verein eine Version seiner Website in bayerischer Sprache veröffentlicht. Zusätzlich werden unter www.kidsclub.bayern kindgerecht aufbereitete Informationen über den Rekordmeister bereitgestellt. "Wir sind in Bayern stark verwurzelt und freuen uns, das jetzt auch über unseren Domainnamen zeigen zu können. Die Domain www.fc.bayern ist ein idealer Platz, unseren Fans bayerischen Content anbieten zu können", wird Benjamin Steen, Head of Digital Projects and CRM beim FC Bayern München, in einer Pressemitteilung der Registry Bayern Connect zitiert.

Als führender .BAYERN-Registrar verwaltet InterNetX mehr als 10.000 Domains mit der regionalen Endung und hält damit ein Drittel der Marktanteile der TLD. "Wir freuen uns als bayerisches Unternehmen natürlich besonders über den Erfolg von .BAYERN", sagt Hakan Ali, Unternehmensgründer und CMO von InterNetX. „Immer mehr international bekannte Marken und Unternehmen arbeiten mit regionalen TLDs. Das zeigt, welchen Stellenwert diese neuen Domain-Endungen mittlerweile im deutschsprachigen Raum besitzen“, sagt Hakan Ali.

Dass .BAYERN tatsächlich das Vertrauen der Nutzer genießt, hat zuletzt auch eine Untersuchung der SEO-Experten von globerunner.com gezeigt. Die Analysten haben 20.000 Websites mit neuen Domain-Endungen nach ihrem Inhalt und ihrer Vertrauenswürdigkeit bewertet. Dabei landete .BAYERN auf Platz 11 aller new gTLDs. Mit 30.000 registrierten Adressen schafft es die TLD unter den bisher 700 gestarteten Domain-Endungen in die Top 50. Verglichen mit GeoTLDs wie .LONDON oder .NYC ist .BAYERN sogar unter den beliebtesten fünf.

Neben dem Sport setzen auch traditionelle Geschäfte oder Startups mit regionalem Bezug auf die Domain-Endung. Dazu gehören zum Beispiel das europaweit erfolgreiche Passauer Unternehmen mymuesli mit www.mymuesli.bayern oder die im Jahr 1650 in Regensburg gegründete Pfandleihe, die seit vergangenem Jahr ihre Internetseite unter www.pfandleihe.bayern betreibt.

Weitere Informationen und spezielle Angebote zum Jahrestag von .BAYERN unter: www.internetx.bayern