Blog

Im InterNetX Blog erfahren Sie Neuigkeiten, Hintergründe und Innovationen
aus den Bereichen Domains, Server und SSL.

DigiCert übernimmt SSL-Sparte von Symantec

Symantec gibt seine Rolle als Certificate Authority (CA) an DigiCert ab.


Symantec hat Anfang August in einer offiziellen Pressemitteilung bekanntgegeben, den Geschäftsbereich Website Security und PKI Solutions an das Unternehmen DigiCert zu verkaufen. Die Transaktion wird voraussichtlich im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 des US-amerikanischen Fiskaljahres abgeschlossen sein. Der Verkauf ist keine große Überraschung. Bereits Mitte Juli wurde in den Medien bekannt, dass Symantec an einer strategischen Neuausrichtung arbeitet und den Verkauf des Zertifikatsgeschäfts in Erwägung zieht.

Symantecs neue Unternehmensstrategie

2010 wurde das Zertifikatsgeschäft durch die Übernahme von VeriSign Teil des Produktportfolios von Symantec. Der Preis betrug damals 1,28 Milliarden US-Dollar. Nun wurde die Zertifikatssparte für rund 950 Millionen US-Dollar an DigiCert veräußert. Ganz verabschiedet sich Symantec jedoch nicht vom Zertifikatsgeschäft, so erhält Symantec schließlich eine Minderheitsbeteiligung an DigiCert in Höhe von 30 Prozent. Die Transaktion und der Verkauf der Zertifikatssparte ist ein unumgänglicher Schritt für die Neustrukturierung Symantecs. Greg Clark, CEO von Symantec, begründet den Verkauf der Zertifikatssparte damit, dass sich das Unternehmen fortan anderen Schwerpunkten widmen möchte. In Zukunft liegt der Fokus des US-amerikanischen Unternehmens auf dem Thema Cloud Sicherheit sowie auf dem Ausbau der Integrated Cyber Defense Platform. Clark führt als Beleg dafür die kürzlich angekündigte Übernahme der Unternehmen Fireglass und Skycure an: „Transitioning our Website Security and related PKI solutions to DigiCert allows us to sharpen our enterprise focus on delivering unparalleled protection for the cloud generation through Symantec’s Integrated Cyber Defense Plattform. As our recently announced deals with Fireglass and Skycure demonstrate, we are accelerating the pace of innovation we bring to market through a combination of acquisitions as well as development from the ground up.“ Die Kosten für die Einverleibung von Fireglass und Skycure belaufen sich Schätzungen zufolge auf etwa 300 Millionen US-Dollar.

DigiCert plant bereits Verbesserungen

DigiCert ist spezialisiert auf Identifizierungs- und Verschlüsselungslösungen für Web-Dienste und IoT-Geräte. Im Zuge der Übernahmebekanntgabe kündigte DigiCert bereits an, Optimierungsmaßnahmen zur Verbesserung der Zertifizierungssicherheit implementieren zu wollen. Damit möchte man auch das Image des Zertifikatsgeschäfts aufpolieren, das von der medialen Ausbreitung des Konflikts zwischen Symantec und Google Schaden nahm. Greg Clark betont, dass die Übernahme des Zertifikatsgeschäfts durch DigiCert besonders den Kunden zu Gute kommen wird: „I’m thrilled that our customers will benefit from a seamless transition to DigiCert, a company that is solely focused in delivering leading identity and encryption solutions. DigiCert is committed to providing the market with innovative products, the highest level of trust, and experienced leadership in the SSL and PKI community.“ Zeitweise war Symantec die größte Certificate Authority (CA) auf dem Markt. Der Käufer DigiCert hatte vormals einen Marktanteil, der bei 10 Prozent lag. Durch den Ankauf der Zertifikatssparte von Symantec erhöht DigiCert seine Anteile am Markt auf etwa 30 bis 40 Prozent. Zu den aktuellen Kunden von DigiCert zählen laut eigenen Angaben weltweit führende Marken wie GitHub, PayPal, IBM, BMW und Facebook. In eigener Sache: Für Kunden der InterNetX GmbH wird die Übernahme des Zertifikatsgeschäfts durch DigiCert keinerlei Auswirkungen haben.

Newsletter anmelden

InterNetXPress Newsletter

Werden Sie jetzt Teil von tausenden InterNetXPress-Lesern!
2x im Monat Jederzeit kündbar
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Durch Anklicken „Abonnieren” willige ich ein, dass meine E-Mail-Adresse elektr. erhoben und gespeichert wird.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen für die Zukunft
per E-Mail datenschutz@internetx.com widerrufen.
Infrastructure as a Service ist die perfekte Cloud-Lösung für Unternehmen, die expandieren möchten, ohne die Vorteile einer On-Site- Infrastruktur zu…
Hans Seeuws von EURid im Podcast
Im Snapshot Podcast unterhalten wir uns mit schlauen Köpfen und klugen Unternehmer:innen zu Themen aus den Bereichen der Digitalisierung, dem Online…
It's all about domains... mit Mirjam Kühne von RIPE
Die technische Community trifft sich bei RIPE, um das Internet und seine einzigartigen Eigenschaften aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln. Mirjam…
Heutzutage ist es schwierig einen guten Domainnamen zu finden, der nicht nur einprägsam ist, sondern auch zum Produkt oder zur Dienstleistung passt.…