Unsere Website nutzt Cookies

Unsere Website verwendet First- & Third-Party-Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu optimieren, Werbung zu personalisieren sowie die Website-Performance zu analysieren. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verarbeitung und Weitergabe Ihrer Daten an Drittanbieter. Sie können die Verwendung von Third-Party-Cookies ablehnen. Unser Impressum und eine Übersicht aller verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort ist beschrieben, wie Sie Third-Party-Cookies jederzeit (auch nachträglich) ablehnen können.

Blog

Im InterNetX Blog erfahren Sie Neuigkeiten, Hintergründe und Innovationen
aus den Bereichen Domains, Server und SSL.

.gay – die Adresse der LGBTQ-Community im Internet

Für die LGBTQ-Community gibt es nun eine eigene new gTLD. .gay soll zur vollständigen Akzeptanz der LGBTQ-Community beitragen.


Vor fünfzig Jahren fand sich die LGBTQ-Community zusammen, um zu Ehren des ersten Jahrestages der Stonewall Unruhen zu marschieren – die moderne Pride-Parade war geboren.
Genau in diesem Sinne liefert auch .gay eine vollkommene Gemeinschaft im digitalen Raum, in dem Mitglieder der Community und Verbündete miteinander interagieren und feiern können.


Was ist eigentlich LGBTQ?

LGBTQ steht für die Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender and Queer Community. Die LGBTQ-Gemeinschaft setzt sich für den selbstbewussten Umgang mit der eigenen sexuellen Identität ein.
Um genau solche Fragen zu klären und das Knowledge in der Gesellschaft zu verankern, Verständnis und Akzeptanz der gesamten Community zu fördern und eine Plattform zur Vernetzung der LGBTQ-Community zu schaffen, steht nun die new gTLD .gay zur Verfügung.

Damit sichergestellt wird, dass .gay LGBTQ-Menschen und -Gemeinschaften zugute kommen, werden 20 % des Umsatzes, der bei den Registrierungen eingenommen wird, an gemeinnützige LGBTQ-Projekte gespendet.
Leider ist die Akzeptanz für die LGBTQ-Community noch immer nicht so selbstverständlich wie zu wünschen wäre. Die Spenden der Registry sollen zur Lösung des Problems beitragen und sind damit ein weiterer Schritt in Richtung Toleranz und Normalität.

Aufklärung und Akzeptanz mit .gay

Die new gTLD .gay soll zur vollständigen Akzeptanz der LGBTQ-Community beitragen und ihnen ein gleichberechtigtes Dasein in der Mitte der Gesellschaft ermöglichen, in dessen Fokus Respekt, Akzeptanz und Teilhabe stehen. Die Domainendung versteht sich, äquivalent zur Regenbogenfahne als internationales Zeichen, als Symbol für eine vielfältige Community im Internet.

Mit der new gTLD .gay wird die Vielfalt der Menschen und Lebensformen gefördert. Denn Menschen sind genauso vielfältig wie das Netz selbst. Der perfekte Ort also, um die Vielfalt zu leben, um sich auszudrücken und Verbindungen aufzubauen.

Welches Ziel soll mit der new gTLD .gay erreicht werden?

.gay unterscheidet sich im operativen Sinne nicht von anderen Domain-Endungen. Dennoch ist die new gTLD als Vorreiter in der Branche anzusehen. Mit .gay entsteht ein Medium für die Sichtbarkeit, Vernetzung und Unterstützung der gesamten LGTBQ-Community.
.gay verfolgt dabei das Ziel, ein sicherer Ort für die LGBTQ-Community zu sein. Um diesen Anspruch zu ermöglichen, gelten auf den Websites unter .gay-Domains verschiedene Schutzmaßnahmen. So existieren in den Richtlinien Vorgaben zum Verbot von Belästigungen oder Drohungen auf den Websites unter .gay sowie Vorgaben und Hinweise zur Entfernung negativer Inhalte. 

Mit der new gTLD .gay werden nicht nur Jahrzehnte der Geschichte und des Fortschritts geehrt, sie ist auch der Beginn einer integrativen und damit auch einladenden Zukunft für alle.
 

Ist Ihre gewünschte .gay-Domain noch frei? Jetzt registrieren:


InterNetXPress Newsletter

Werden Sie jetzt Teil von tausenden InterNetXPress-Lesern!
2x im Monat Jederzeit kündbar
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Durch Anklicken „Abonnieren” willige ich ein, dass meine E-Mail-Adresse elektr. erhoben und gespeichert wird.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen für die Zukunft
per E-Mail datenschutz@internetx.com widerrufen.

DigiCert hat die aktuellsten Entwicklungen im TLS- und SSL-Bereich vorgestellt.

Die Serververwaltungssoftware Plesk hat das Upgrade Obsidian, den Nachfolger von Onyx releast.

In der Version 86 des Google Browsers Chrome soll in der Browserleiste nur noch die Domain angezeigt werden.

SSL/TLS-Zertifikate sind zukünftig nur mehr ein Jahr lang gültig. Für Website-Betreiber bedeutet die Verkürzung der Laufzeit mehr Aufwand, für Nutzer...