Diese Website nutzt Cookies

Unsere Website verwendet First- & Third-Party-Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu optimieren, Werbung zu personalisieren sowie die Website-Performance zu analysieren. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verarbeitung und Weitergabe Ihrer Daten an Drittanbieter. Sie können die Verwendung von Third-Party-Cookies ablehnen. Eine Übersicht über alle verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort ist beschrieben, wie Sie Third-Party-Cookies jederzeit (auch nachträglich) ablehnen können.

Blog

Im InterNetX Blog erfahren Sie Neuigkeiten, Hintergründe und Innovationen
aus den Bereichen Domains, Server und SSL.

gTLD oder ccTLD? 10 doppeldeutige TLDs

Einige ccTLDs sind nicht wegen des Landes, für das sie stehen, so beliebt geworden. Die Popularität basiert auf der sprachlichen Funktionalität, da die zwei Zeichen der jeweiligen Domain-Endungen sich sehr gut mit anderen Begriffen oder Abkürzungen assoziieren lassen. In dieser Variante des Domain-Hacks steckt großes Marketingpotenzial.


Weltweit gibt es 315 verschiedene ccTLDs und darunter sind über 162 Mio. Domains registriert (Stand Januar 2020). Doch nicht alle Domains wurden regionsbezogen registriert: Einige ccTLDs wurden wegen einer zweiten möglichen Bedeutung häufig registriert. Bei der Verwendung wird also kein Bezug zum jeweiligen Land hergestellt, sondern die sprachliche Bedeutung genutzt – TLDs mit zwei Gesichtern.
 

Manche dieser ccTLDs werden sogar von Google als gTLDs behandelt. Man kann sie also eigentlich als generische ccTLDs bezeichnen. Zu diesen gehören unter anderem .fm, .me oder .TK. Prinzipiell stellt es in Bezug auf SEO also kein Problem dar, länderspezifische TLDs als generische zu verwenden. Google hat in der Vergangenheit jedoch darauf hingewiesen, dass zunächst davon ausgegangen wird, dass Websites unter ccTLDs Inhalte speziell für das jeweilige Land bereitstellen.

Wir haben zehn Beispiele für TLDs mit mehreren Bedeutungen herausgesucht, die fast schon typischerweise als gTLD verwendet werden und clevere Domain-Hacks erlauben.  

.ac 

Die länderspezifische Top-Level Domain der zum Vereinigten Königreich gehörenden Insel Ascension im Atlantischen Ozean .ac hat im Jahr 2019 einen Wachstum von 130 % verzeichnet. Hinter dem Interesse an der ccTLD der Himmelfahrtsinsel .ac verbirgt sich die Bedeutung “akademische Gemeinschaft” (academic community). 

.ai  

Die Endung .ai ist die offizielle ccTLD von Anguilla. .ai eignet sich bestens als Abkürzung für “Artificial Intelligence”, weshalb das karibische Domain-Suffix vor allem User und Unternehmen im KI-Geschäft nutzen.
Bezüglich der Verkaufspreise auf den Domain-Sekundärmärkten war .ai der Newcomer 2019: .ai Domains hatten mit 2.576 US-Dollar den höchsten Medianwert.

.co

.co als länderspezifische TLD für Kolumbien wird häufig im Zusammenhang mit den Begriffen Community, Corporation, Content oder Connection verwendet. Die Vergabestelle der TLD bewirbt die Domain-Endung aufgrund der Ähnlichkeit auch als Alternative zu .co.
Im vergangenen Jahr war der höchste öffentliche Verkaufspreis einer .co-Domain auf der Verkaufsplattform Sedo 30.586 US-Dollar für Odds.co. Die wohl bekannteste .co Adresse und zugleich am häufigsten besuchte ist t.co von twitter.

.fm

Die länderspezifische TLD der Föderierten Staaten von Mikronesien wird häufig im Rundfunkbereich zweckentfremdet, da die Abkürzung “FM” mit dem UKW-Radio assoziiert wird. Beispielsweise wird das Internetradio last.fm unter dieser Domain-Endung betrieben.
Die teuersten Verkäufe von .fm Domains kamen auch aus dem Rundfunkbereich. So wurde z. B. Beat.fm im Jahr 2011 für 8.500 US-Dollar verkauft.

.gg 

Eine der größten Newcomer des vergangenen Jahres ist die ccTLD von Guernsey. .gg ist um 107 % gewachsen und vor allem als Domain-Endung für Videospiel- und eSport- Websites sehr beliebt. Der Grund: “gg" ist nicht nur das Kürzel von Guernsey, sondern auch eine gängige Abkürzung für “good game". 

.io

.io ist die ccTLD des Britischen Territoriums im Indischen Ozean. Das Britische Territorium im Indischen Ozean ist ein Überseegebiet, das sich aus mehreren Inseln zusammensetzt, die nicht bewohnt sind. Die Beliebtheit dieser Domain-Endung rührt also sicher nicht von den Bewohnern der Region. Vielmehr gilt “I/0” in der Informatik als Abkürzung für “Input/Output”, also Eingaben und Ausgaben. Eingaben sind die Signale oder Daten, die ein System empfängt, Ausgaben werden vom System gesendet.
Diese Nähe zur Informatik hat die .io Domains in der Tech-Szene so beliebt gemacht. Auf der Cisco Umbrella Popularity List für TLDs lag die TLD .io zu Beginn des Jahres auf Rang vier. Die Domain Home.io wurde im vergangenen Jahr zu einem Preis von 25.000 US-Dollar verkauft.

.la

Die Domain-Endung .la könnte die geoTLD von Los Angeles sein – ist sie aber nicht. Eigentlich ist .la nämlich die ccTLD von Laos. Bis 2011 wurde .la sogar als Abkürzung für Los Angeles vermarktet. Da jede natürliche oder juristische Person .la Domains registrieren darf und keine Niederlassung auf Laos erforderlich ist, war das auch kein Problem. Im Jahr 2011 forderte das Ministerium dann aber, .la wieder für Laos zu verwenden.

.me

.me ist die country-code Top-Level-Domain (ccTLD) des Landes Montenegro. Neben der Verwendung als ccTLD kann .me auch als gTLD eingesetzt werden.
Mit .me, das im Englischen “mich” bedeutet, lassen sich gelungene Domain-Hacks bilden. Das wohl prominenteste Beispiel einer .me Domain ist die Domain Meet.me, die 2011 für die Rekordsumme von 450.000 US-Dollar verkauft wurde.
Die Registrierungen der vielleicht persönlichsten Domain-Endung der Welt sind im letzten Jahr um 4,8 % angestiegen.

.tv

Der Inselstaat Tuvalu im Pazifischen Ozean ist das viertkleinste Land der Erde und befindet sich aus US-Sicht auf halber Strecke zwischen Hawaii und Australien. Die Domain-Endung hingegen ist inzwischen ziemlich beliebt und leistet einen wesentlichen Beitrag zu den Einnahmen des Kleinstaates mit 11.000 Einwohnern: Ein Zwölftel des Nationaleinkommens erzielt der Inselstaat über die Lizensierung der Top-Level-Domain .tv.
Das liegt aber nicht an den Einwohnern, die fleißig Domains registrieren. Die Abkürzung TV  ist für “Television” international geläufig. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die Endung .tv besonders bei Organisationen populär ist, die im Fernseh- und Film-Segment aktiv sind.
Im deutschsprachigen Raum findet die ccTLD Verwendung unter arte.tv, Spiegel.tv oder Loewe.tv.

.ws

Die ccTLD von Samoa, das bis 1997 offiziell Westsamoa hieß, wird seit der Jahrtausendwende als Abkürzung für Website vermarktet. Da es keine besonderen Beschränkungen bei der Vergabe gibt, kann jeder eine .ws Domain registrieren.


Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Beispiele für mehrdeutige ccTLDs und der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Im neuen AutoDNS können Sie sehen, ob Ihre Wunschdomains noch frei verfügbar oder auf einem Sekundärmarkt zum Verkauf steht.

Mehr zu beliebten ccTLDs, die als gTLD verwendet werden, lesen Sie im Global Domain Report.
 

Global Domain Report downloaden


InterNetXPress Newsletter

Werden Sie jetzt Teil von tausenden InterNetXPress-Lesern!
2x im Monat Jederzeit kündbar
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Durch Anklicken „Abonnieren” willige ich ein, dass meine E-Mail-Adresse elektr. erhoben und gespeichert wird.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen für die Zukunft
per E-Mail datenschutz@internetx.com widerrufen.

Länderspezifische Top-Level-Domains vertreten die Nationen dieser Welt im Netz. Doch wie verhält es sich mit den verschiedenen Sprachen: Sind diese...

Für die LGBTQ-Community gibt es nun eine eigene new gTLD. .GAY soll zur vollständigen Akzeptanz der LGBTQ-Community beitragen. Erfahren Sie, warum es...

Zu nahezu jedem erdenklichen Thema können Sie eine passende new gTLD registrieren. Gemäß verschiedener Anlässe dürfen dabei natürlich auch saisonale...

Um den Status quo einer Branche zu ermitteln, ist die Auswertung vieler Zahlen nötig. InterNetX und Sedo haben sich dieses Ziel zur Aufgabe gemacht...