Diese Website nutzt Cookies

Unsere Website verwendet First- & Third-Party-Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu optimieren, Werbung zu personalisieren sowie die Website-Performance zu analysieren. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verarbeitung und Weitergabe Ihrer Daten an Drittanbieter. Sie können die Verwendung von Third-Party-Cookies ablehnen. Eine Übersicht über alle verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort ist beschrieben, wie Sie Third-Party-Cookies jederzeit (auch nachträglich) ablehnen können.

Blog

Im InterNetX Blog erfahren Sie Neuigkeiten, Hintergründe und Innovationen
aus den Bereichen Domains, Server und SSL.

Regionales Branding mit .bayern

Der Radiosender Bayern 1 hat in Regensburg mit Passanten und Domain-Experten über die Einführung von .bayern gesprochen. Vor allem im Marketing sehen die Befragten die Stärken der TLD.


Anfang 2015 geht Bayern online: In gut zehn Monaten soll der Freistaat mit .bayern seine eigene Top-Level-Domain erhalten. Schon jetzt können Domains unter der neuen Endung kostenlos und unverbindlich vorbestellt werden.

In Regensburg stehen die Menschen der Einführung der Bayern-TLD größtenteils offen gegenüber. In einem Beitrag über die Einführung der neuen Domain-Endung sprach der Bayerische Rundfunk mit verschiedenen Passanten über .bayern. Die Befragten hoben in ihren Antworten unter anderem die Marketing-Chancen hervor, die die neue Endung eröffnen kann. Hier sieht auch Marco Hoffmann, Head of Domain Services bei InterNetX, eine große Stärke der TLD: Gewerbetreibende könnten unter .bayern ein besseres Branding betreiben, sagte Hoffmann im Interview mit dem Radiosender.

Dieser Empfehlung folgt auch Dr. Christian Götz von der IHK Regensburg. .bayern eigne sich vor allem für Unternehmen, die einen Bezug zu Bayern hätten und ein starkes, regionales Produkt vertrieben, sagte Götz. Als Beispiele führt er etwa Brauereien oder die Tourismusbranche an.

Ausschließlich auf unternehmerische Zwecke beschränken will Marco Hoffmann die TLD aber nicht. .bayern sei sinnvoll für jeden, der im Internet präsent sein möchte. Vielleicht auch nur, wenn er eine E-Mail-Adresse mit Vorname@Nachname.bayern verwenden will, erklärt Hoffmann im Gespräch mit dem Radiosender.

Der vollständige Beitrag kann auf der Internetseite von Bayern 1 angehört werden.


InterNetXPress Newsletter

Werden Sie jetzt Teil von tausenden InterNetXPress-Lesern!
2x im Monat Jederzeit kündbar
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Durch Anklicken „Abonnieren” willige ich ein, dass meine E-Mail-Adresse elektr. erhoben und gespeichert wird.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen für die Zukunft
per E-Mail datenschutz@internetx.com widerrufen.

Nahezu jedes Unternehmen ist mittlerweile auch in den sozialen Medien vertreten. Doch das heißt nicht, dass die klassische Unternehmenswebsite...

Mit der zunehmenden Digitalisierung vermehren sich auch die Sicherheitsrisiken in der Onlinewelt. Um die Gefahren von Hacking-Angriffen zu minimieren,...

Nicht nur in Deutschland sind .de Domains sehr beliebt, auch im Ausland wird die ccTLD häufig registriert. Dies geht aus der aktuellen...

Die Corona-Krise hat die Schließung vieler stationärer Geschäfte verursacht: Viele Einzelhändler haben Flexibilität bewiesen und schnell einen...