Diese Website nutzt Cookies

Unsere Website verwendet First- & Third-Party-Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu optimieren, Werbung zu personalisieren sowie die Website-Performance zu analysieren. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verarbeitung und Weitergabe Ihrer Daten an Drittanbieter. Sie können die Verwendung von Third-Party-Cookies ablehnen. Eine Übersicht über alle verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort ist beschrieben, wie Sie Third-Party-Cookies jederzeit (auch nachträglich) ablehnen können.

Blog

Im InterNetX Blog erfahren Sie Neuigkeiten, Hintergründe und Innovationen
aus den Bereichen Domains, Server und SSL.

Snapshot #16 I Mit der Regiothek regionale und nachhaltige Lebensmittel finden

Wo kommen die Lebensmittel her, die tagtäglich auf dem Essenstisch landen? Und von wem bezieht der Bäcker im Ort eigentlich sein Mehl? Ist das Fleisch hier im Restaurant auch nachhaltig? Diese und weitere Fragen wollen die Gründer aus Niederbayern näher beleuchten und gründeten die Plattform Regiothek.


Eine gesunde, bewusste und nachhaltige Ernährung steht bei immer mehr Menschen auf dem Speiseplan. Die Umsetzung ist jedoch manchmal schwerer als gedacht, denn die Lieferketten von Lebensmitteln sind häufig undurchschaubar und machen es dem Endverbraucher schwer. Nicht überall wo “regional” drauf steht, ist das auch drin. An genau dieser Stelle setzt die Regiothek an.

Die Gründer der Regiothek wollen das Internet regionaler und nachhaltiger stimmen. Mit ihrer Seite haben sie einen Ort geschaffen, an dem regionale Hersteller, die auf Nachhaltigkeit achten und ihre Lieferketten dem Endverbraucher transparent darstellen wollen. Ziel ist es, den Lebensmittelmarkt durch Transparenz nachhaltig zu verändern. Produzenten können sich ganz einfach anmelden und angeben, welche Zutaten sie an wen liefern und welche sie selbst von welchem Lieferanten beziehen.

 

So entstand die Regiothek

Das Projekt ist in Niederbayern gestartet, wo einer der Gründer während seines Studentenjobs in einer kleinen örtlichen Bäckerei bei Passau mit großem Erstaunen feststellen musste, dass der kleine Betrieb eine eigene Mühle hatte und alle Zutaten selbst aus Bio-Rohstoffen herstellte. Seine Erkenntnis daraus war, wie wenig er bislang über die Lebensmittel wusste, die er aß. Aus dieser Zeit entstand der erste Kontakt zu den regionalen Erzeugern. Diese baten Alexander aufgrund seines technischen Know-hows um Hilfe, einen geeigneten Online-Auftritt zu kreieren.


Podcast-Host Nadine Jäger mit Alexander Treml und Bastian Kühnel, Gründer der Regiothek 

Da dies im Umfang der Vorstellung der betreffenden Betriebe nicht zu stemmen gewesen wäre, kam Alexander auf die Idee, allen eine Plattform zur Verfügung zu stellen, auf denen sie selbst Informationen zu den Produkten einstellen könnten. In Folge sollte der Verbraucher auf einen Blick erkennen können, welches Produkt woher stammt und von wem es eigentlich hergestellt wird.

Wen findet man in der Regiothek?

In der Regiothek sind bislang nur Betriebe aus Niederbayern zu finden, das Netzwerk soll sich aber ausweiten und am besten irgendwann mal in ganz Europa zur Verfügung stehen. Inserate wurden bislang von Cafés und Wirtshäusern, verschiedenen Produzenten wie Bauernhöfen, Bäckereien und Brauereien erstellt. Die erste Version der Regiothek ist bereits seit Ende 2017 online.



Zusammenfassend kann man die Regiothek also als die “Digitalisierung regionaler Wertschöpfungsketten” bezeichnen. In unserer neusten Podcast-Folge, in der zwei der Gründer, Alexander Treml und Bastian Kühnel, bei uns zu Gast waren, geht es aber nicht nur um die Regiothek wie die Idee dazu entstanden ist und wie die vier Gründer mit ihrem Team die Brücke zwischen Erzeuger und Endverbraucher schlagen wollen. Es geht auch darum, welchen Weg die Gründer gegangen sind, um ihrem Traum ein Stück näherzukommen und wie schwierig es sein kann, die Digitalisierung nach Niederbayern zu bringen.


InterNetXPress Newsletter

Werden Sie jetzt Teil von tausenden InterNetXPress-Lesern!
2x im Monat Jederzeit kündbar
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Durch Anklicken „Abonnieren” willige ich ein, dass meine E-Mail-Adresse elektr. erhoben und gespeichert wird.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen für die Zukunft
per E-Mail datenschutz@internetx.com widerrufen.

In der digitalen, vernetzten Welt setzen viele Unternehmen auf einen gelungenen Online-Auftritt. Doch ohne Server keine Website und deshalb sind ...

Mit dem AuthInfo-Code ist ein Providerwechsel kein Problem. Wo Sie den AuthInfo-Code finden, warum Sie ihn für einen Umzug unbedingt benötigen und was...

Die Domain kann für den Erfolg Ihres Unternehmens entscheidend sein. Für die Erstellung der Online-Präsenz Ihres Unternehmens schlagen wir Ihnen acht...

Das Problem ist jedem bekannt, der sich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung oder Content auseinandersetzt: Existieren verschiedene Seiten mit...