14.11.2017

Was tun, wenn’s plötzlich gut läuft?

Wir alle wollen möglichst viele Besucher auf unseren Seiten, aber was tun, wenn der Traffic überhand nimmt und die Technik zusammenbricht?


Teilnehmer der populären Start-up Pitching-Show „Die Höhle der Löwen“ (VOX) können davon ein Lied singen: durch die plötzliche mediale Aufmerksamkeit ist auf einmal die Webseite des Unternehmens oder sogar das digitale Produkt nicht mehr erreichbar. Doch nicht nur TV-Sendungen sind für große Besucheranstürme verantwortlich. Kommende saisonale Ereignisse wie der Black Friday oder das Weihnachtsgeschäft können selbst vermeintlich starke Infrastrukturen in die Knie zwingen. Was Sie kurzfristig dagegen tun können, erfahren Sie hier! 

Plötzlicher Traffic – und wie alles zusammenbrach

Die meisten Start-ups sind auf plötzliche Traffic Peaks nicht eingestellt. Wenn dieser auf einmal da ist, kann es passieren, dass die Server unter der starken Auslastung zusammenbrechen und die Webseite unzugänglich wird. Diese Erfahrung mussten schon einige Kandidaten der VOX-Fernsehshow "Die Höhle der Löwen" machen.

In der Höhle der Löwen können Start-ups zur Primetime namhaften Investoren ihre Ideen vorstellen, damit diese in die bislang kleinen Unternehmen einsteigen und nötiges Kapital, aber auch Know-how miteinbringen können. Allein in dieser Staffel holten die Löwen mit 2,90 Mio. Zuschauern einen neuen Rekord. Aber nicht nur die Sendung gewinnt an Erfolg, auch viele der Unternehmer starten durch.

In der Höhle des Traffics

Nicht nur die Löwen zeigen Interesse an den guten Ideen und den Produkten: Viele Zuschauer sehen sich die Webseiten noch während der Sendung und vor allem in den Werbepausen an und informieren sich darüber. Umso bedauernswerter, wenn der Server unter der Besucherlast zusammenbricht und der Marketing-Effekt dahin ist. Die Folge sind nicht nur Frustration auf Seiten der potenziellen Kunden, sondern auch ein wirtschaftlicher Schaden. So gaben in Statista Umfrage zu den Kosten eines Serverausfalls 58,8% der Befragten an, dass diese einen Schaden von über 19.999 € bei einem mehr als 7-tägigen Ausfall verursachen können.

 

 

Eine daraus zu ziehende Quint-Essenz: Wenn Sie Ihr Start-up im Fernsehen vorstellen, sollte nicht nur Ihr Auftreten super sein, sondern vor allem auch Ihre Website-Performance! Denn egal ob Sie einen Löwen fangen können oder nicht: Der Traffic auf der Webseite wird steigen. Für eine ungeahnt hohe Belastung braucht es aber keine Fernsehshow: Eine mögliche Anfragespitze kann auch bei erfahrenen Webseiten- und Onlineshop-Betreibern zustande kommen, gerade an Tagen wie dem Black Friday oder in der Vorweihnachtszeit.

Kurzfristig die Seite schützen mit CDN

Agile und junge Digitalunternehmen wissen das: Nicht immer ist es möglich von vornherein auf eine kostspielige und wartungsintensive Infrastruktur zu setzen, gerade wenn größere Besuchermassen nur punktuell erwartet werden, kann der vergleichsweise kostengünstige Einsatz eines CDN von großem Vorteil sein. Das Tool Proceed von InterNetX, cached Bild- und CSS-Dateien, bietet SSL-Offloading, verringert Serveranfragen und sorgt so dafür dass die Webseite schnell, stabil und sicher geladen wird.

Weitere hilfreiche Informationen können Sie unserem eBook "PageSpeed: Absprungrate verringern & Conversions steigern" entnehmen. Analysieren Sie hierfür einfach Ihre Seite in unserem PageMetriX-Analysetool und lassen Sie sich so potenzielle Schwachstellen aufzeigen – das nützliche eBook und ein umfassendes Reporting erhalten Sie im Anschluss kostenlos per E-Mail.


comments powered by Disqus