Die digitale Büttenrede: Schenkelklopfer für ITler

Zum Höhepunkt der „närrischen Zeit“ haben wir auch in diesem Jahr wieder die flachsten IT-Witze für euch gesammelt


Die fünfte Jahreszeit neigt sich bereits wieder ihrem Ende zu. Egal ob Faschingsmuffel oder Faschingsnarr, die Tage zwischen Weiberfasching und Aschermittwoch gehen wohl an niemandem spurlos vorüber. Dass der Humor in unserer Branche ein wenig trockener ist als in anderen Branchen, zeigen die folgenden 10 IT- und Informatiker-Witze.

 

  1. Wie viele attraktive Informatikstudentinnen braucht man um eine Glühbirne zu wechseln? – Beide.

  2. Ein Mathematiker, ein Physiker und ein Computernutzer werden getrennt voneinander eingeschlossen. Jeder erhält zwei Glaskugeln. Nach einer Stunde schaut man, was passiert ist:
    Der Mathematiker sitzt in seiner Zelle und berechnet das Volumen sowie die Oberfläche der Kugeln.
    Der Physiker hält die Kugeln gegen das Licht und berechnet Brechzahl und Absorptionskoeffizient.
    Zuletzt schaut man beim Computernutzer hinein und stellt fest, dass eine Kugel fehlt und das Fenster zerbrochen ist. Auf die Frage, was denn passiert sei, zuckt der User nur mit den Schultern und sagt: „Ich habe nichts gemacht…!“

  3. Warum klebt auf allen Intel-Rechnern „Intel Inside“? – Ein Warnhinweis ist einfach nötig.

  4. Ein Softwareentwickler und seine Frau. Sie: „Schatz, wir haben kein Brot mehr. Könntest du bitte zum Kiosk an der Ecke gehen und eins holen? Und wenn sie Eier haben, bring 6 Stück mit.“
    Nach kurzer Zeit kommt er wieder zurück und hat 6 Brote dabei.
    Sie: „Warum nur hast du 6 Brote gekauft?“
    Er: „Sie hatten Eier.“

  5. Woran erkennst du einen extrovertierten Informatiker? Er schaut beim Reden auf deine Schuhe.

  6. Wenn man die Windows-DVD rückwärts abspielt, kann man eine satanistische Botschaft hören. Was aber noch viel schlimmer ist: Spielt man die DVD vorwärts ab, wird Windows installiert.

  7. Der kürzeste Programmiererwitz: Ich bin gleich fertig!

  8. Auf dem Weg zum Büro findet der Programmierer einen Frosch. „Eine Hexe hat mich verzaubert. Ich bin eine Prinzessin. Küss mich und ich werde deine Freundin.“ Der Programmierer nimmt den Frosch mit ins Büro. Nach einer Weile quakt der Frosch: „Bitte, bitte, küss mich, eine Hexe hat mich verzaubert. Ich bin eine Prinzessin. Küss mich und ich werde deine Freundin.“ Programmierer: „Für eine Freundin fehlt mir die Zeit, ein sprechender Frosch ist aber ziemlich cool.“

  9. Sitzt ein Informatiker in der Sonne.

  10. Und zum Schluss: die IT-Version des Beatles Songs „Yesterday“:

    „Yesterday, all those backups seemed a waste of pay.
    Now my database has gone away. Oh I believe in yesterday.

    Suddenly, theres not half the files there used to be,
    And theres a milestone hanging over me
    The system crashed so suddenly.
    I pushed something wrong
    What it was I could not say.
    Now all my datas gone
    And I long for yesterday-ay-ay-ay.

    Yesterday, the need for back-ups seemed so far away.
    I knew my data was all here to stay,
    Now I believe in yesterday.“ 

 

 


InterNetXPress Newsletter

Werden Sie jetzt Teil von tausenden InterNetXPress-Lesern!
2x im Monat Jederzeit kündbar
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Durch Anklicken des Buttons „Abonnieren” willige ich ein,
dass meine E-Mail-Adresse elektronisch erhoben und gespeichert wird.



Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen für die Zukunft per E-Mail datenschutz@internetx.com widerrufen.

Domains mit individueller Markenendung werden bei Markeninhabern scheinbar immer beliebter. Das beweist auch der japanische Elektronikkonzern Canon,...

Im “Business to Business”, also dem Handel zwischen Geschäftskunden, ist nicht nur der Verkauf anders: Auch die Vermarktung von Produkten und Services...

Aufgrund des immer noch geringen Einsatzes von E-Mail-Verschlüsselung haben wir einige hilfreiche Tipps zur Umsetzung für Sie zusammengefasst.

Die Sunrise-Phase der neuen Domain-Endung hat am 27. August 2018 begonnen. Noch bis zum 2. Oktober 2018 können Markeninhaber bevorzugt .PAGE-Domains...