Sie befinden sich hier  ›  SSL-Zertifikate  ›  GeoTrust SSL-Zertifikate  ›  True BusinessID  

Sicherheit

für alle Anforderungen

True BusinessID Zertifikat

Idealer Datenschutz mit niedriger Verschlüsselungsstufe

True BusinessID SSL Zertifikate bieten Verschlüsselung von 40 bis 256 Bit, je nach Potenzial des Client-Browsers. Unter diesem Zertifikat können bis zu fünf Domains gleichzeitig zusammengefasst werden,
wenn sie auf denselben Domaininhaber eingetragen sind. 

Sichere Online-Transaktionen

Das True BusinessID Zertifikat schützt vertrauliche Daten bei der Übertragung im Netz. Die Validierung erfolgt per Whois-Abgleich und einem Anruf von GeoTrust. Das Unternehmen, das das Zertifikat beantragt hat, ist in dem signierten Zertifikat für den Besucher der Webseite direkt ersichtlich - Firmenname, Datum- und Zeitstempel werden mit dem GeoTrust Site Seal angezeigt.

 
Wichtigste Features im Überblick
 
Minimale Verschlüsselung: 40 Bit
Maximale Verschlüsselung: 256 Bit
Kompatibel mit 99 % aller Internet-Browser
und dem Großteil mobiler Browser
Schnelle und einfach Installation
Bis zu 25 verschiedene Domains auf nur einem Server
Kostenlose Selfservice-Neuausstellung über die gesamte Laufzeit
Validierung des gesamten Unternehmens erfolgt über Telefon
Kostenloses Site Seal
Kostenloser Re-Issue
Anzeige des GeoTrust Site Seals mit Firmenname und Datums- und Zeitstempel
Kompatibel mit IDN Domains
Bequeme Bestellung über SSL Manager 2.0

Wichtiger Hinweis

Die SSL-Zertifikate von GeoTrust können nur für Antragsteller oder Firmen ausgestellt werden, die im Handelsregister eingetragen sind. Für GbRs ohne Eintragung im Handelsregister und für Privatpersonen werden keine Zertifikate ausgestellt.

Bestell-Verlauf

Die Bestellung der SSL-Zertifikate erfolgt online über den SSL Manager 2.0. Nach dem Eingang des Auftrages bei GeoTrust beginnt die Verifizierung des Antragstellers. Dazu wird das Unternehmen in den zur Verfügung stehenden Datenbanken abgefragt. Wurde der Auftraggeber verifiziert, erfolgt anschließend ein Anruf bei der als administrativer Ansprechpartner hinterlegten Person. Konnte der angegebene Ansprechpartner telefonisch erreicht werden, stellt GeoTrust das Zertifikat aus.

Bitte beachten

  • Da der Eintrag eines neuen Ansprechpartners für diese Zertifikate kostenpflichtig ist, sollten Sie genau überlegen, wen Sie als administrativen Ansprechpartner eintragen.
  • Der Whois-Eintrag muss exakt mit dem Antragsteller übereinstimmen. Bitte achten Sie bei Firmennamen besonders auf die Rechtsform.
  • Sollte GeoTrust die Verifizierung durch die Datenbanken nicht gelingen, erhält der administrative Ansprechpartner eine E-Mail mit dem Hinweis, noch fehlende Informationen an GeoTrust zu faxen. Sobald die Unterlagen vorliegen, wird der Auftrag weiter bearbeitet.