Sie befinden sich hier  ›  SSL-Zertifikate  ›  Symantec SSL-Zertifikate  ›  SecureSite Pro mit EV  

Sicherheit

für alle Anforderungen

SecureSite Pro mit EV

Innovativer Datenschutz auf höchstem Niveau

Die SecureSite Pro Extended Validation Zertifikate – mit einer echten
256-Bit-Verschlüsselung – zählen zu den innovativsten Zertifikaten
auf dem SSL-Markt. Klare Features schaffen maximalen Schutz mit
einem besonderen Vertrauensbonus.

Mit dem EV-Zertifikat werden alle wichtigen Verifizierungshinweise auf den ersten Blick ersichtlich. Beim Öffnen einer EV-zertifizierten Website färbt
sich die Browserleiste grün – Hinweis auf einen validierten Absender – und
die signierende CA und die Firma, für die das Zertifikat ausgestellt wurde,
sind direkt sichtbar. Die Validierung erfolgt per Whois-Abgleich und einem
Anruf von Symantec.

 

Wichtigste Features im Überblick

 
Minimale Verschlüsselung: 128 Bit
Maximale Verschlüsselung: 256 Bit
Kompatibel mit 99,90% aller Internet-Browser
Validierung erfolgt über Telefon
Kostenloses Site Seal
Kostenloser Re-Issue
Antragsteller ist im Zertifikat ersichtlich
Kompatibel mit IDN Domains
Einfärbung der Browserleiste macht die SSL Verschlüsselung sofort ersichtlich
CA und Owner des Zertifikats werden in der Browserleiste angezeigt
Kostenlose Sicherheits-Features: Trusted Seal, Malware Scanning, Seal-in-Search™
*
Bequeme Bestellung über ein Web-Interface

*Aktuell ist dazu ein Plugin erforderlich. Das InterNetX Vertriebs-Team informiert Sie gerne dazu.

Wichtiger Hinweis

Die SSL-Zertifikate von Symantec können nur für Antragsteller oder Firmen ausgestellt werden, die im Handelsregister eingetragen sind. Für GbRs ohne Eintragung im Handelsregister und für Privatpersonen werden keine Zertifikate ausgestellt.

Bestell-Verlauf

Die Bestellung der SSL-Zertifikate erfolgt online über den SSL Manager 2.0. Nach dem Eingang des Auftrages bei Symantec beginnt die Verifizierung des Antragstellers. Dazu wird das Unternehmen in den zur Verfügung stehenden Datenbänken abgefragt. Wurde der Auftraggeber verifiziert, erfolgt anschließend ein Anruf bei der als administrativer Ansprechpartner hinterlegten Person.

Die weitere telefonische Verifizierung erfolgt in mehreren Schritten. Zuerst wird geprüft, ob der angegebene Kontakt für das Unternehmen tätig ist (Personalabteilung). Anschließend muss bestätigt werden, dass der angegebene Kontakt tatsächlich zur Bestellung eines EV-Zertifikates berechtigt ist (Vorgesetzter). Wurden alle Angaben bestätigt, erfolgt der Anruf beim eigentlichen Kontakt. Konnte der angegebene Ansprechpartner telefonisch erreicht werden, stellt Symantec das Zertifikat aus.

Bitte beachten

  • Da der Eintrag eines neuen Ansprechpartners für diese Zertifikate kostenpflichtig ist, sollten Sie genau überlegen, wen Sie als administrativen Ansprechpartner eintragen.
  • Der Whois-Eintrag muss exakt mit dem Antragsteller übereinstimmen. Bitte achten Sie bei Firmennamen besonders auf die Rechtsform. 
  • Sollte Symantec die Verifizierung durch die Datenbanken nicht gelingen, erhält der administrative Ansprechpartner eine E-Mail mit dem Hinweis, noch fehlende Informationen an Symantec zu faxen. Sobald die Unterlagen vorliegen, wird der Auftrag weiter bearbeitet.